Hallo da, ich hab ein kleines Problem, bei dem ich etwas weiter ausholen muss, um es so genau wie möglich zu schildern.

Meine Mutter und mein Onkel haben seit gut fast einer Dekade ein Problem miteinander.

Folgende SItuation:

Meiner Oma gehört ein Haus in der anfangs Oma + opa, meine Familie und mein Onkel drin gelebt haben. Jeder hatte seine eigene Wohnung.
Dann kam mein Onkel eines Tages mit einer Braut aus RUssland, samt Stiefsohn, aus dem urlaub wieder - VERHEIRATET!!! Die Wohnung, in der er lebte wurde zu klein und er zog aus, zumal er sich plötzlich mit 50 auch noch entschied Vater zu werden. (Wir reden von einer 46m² wohnung).
Als mein Opa zum Pflegefall wurde und in ein Heim kam, dachte sich mein Onkel, meine damals 75 Jahre alte Großmutter in seine alte Wohnung zu verlegen, damit er in die größere WOhnung meiner Oma mit seiner Familie einziehen könnte. Da das Verhältnis aber eh angespannt ist, seitdem meine russische Tante da ist, wollte meine Oma das nicht, vor allem aber auch, weil sie die kleine Wohnung im Keller, wegen den Treppen alleine als eine Zumutung empfand.
Seitdem stenkert mein Onkel gegen meine Mutter (seine Schwester) und uns, weil wir uns im Haus "BREIT MACHEN " würden.
Dabei ist das ja nicht so. Aber er kann ja von uns schlecht verlangen, nur weil er mit ner russischen Braut samt Kind und weiterem Kind auf dem Weg antanzt, dass wir alle so umziehen, dass er mit ins Haus passt.

Zu allem Überfluss ist die Situation mittlerweile schlimm geworden, dass meine Oma nun überlegt, das Haus in dme ich groß geworden bin zu verkaufen, damit es keinen Streit mehr gibt.
Dabei hängen wir alle an diesem Haus.
Meine Großeltern hatten es extra erbaut, als ich unterwegs war, damit wir zukünftig etwas haben, was uns allen gehört und eine gesicherte Zukunft haben. EIgenheim ist ja was tolles. ^^
Und soweit ich weiß, kann man Onkel gar nix anfordern, weil das Haus ja meine Oma gehört. Theoretisch kann sie genauso sagen, dass ich und meine Mutter aus dem Haus ausziehen sollen. Weder mein Onkel noch wir haben irgendwelche Ansprüche zu fordern, solange Oma und Opa nicht tot sind, oder wie seht ihr das?

Da es aber meine Mutter und Oma mittlerweile zu fertig macht, wollen sie das Haus nun verkaufen.

Das ist doch dämlich oder nicht? Weil es nicht daran liegt, das wir uns das haus nicht mehr leisten können. Es geht nur darum, dass mein Onkel immer mehr gegen uns stenkert, weil er nicht in diesem Haus lebt und wir uns BREIT MACHEN. Ich bin total ratlos, weil ich nicht weiß, mit welchen Argumenten ich meine Oma überzeugen kann, nicht zu verkaufen.

Seitdem diese Frau aus Russland da ist, geht es nur noch ums Geld und Erbe etc. Ich finde das so widerlich,zu mal unsere Oma guter GEsundheit ist... Und sie nimmt das natürlich am meisten mit.

Ich hab leider keine Ahnung, was man da machen kann. Oder wie die Lage mit Auszahlung seines anteils / Erbrecht / Schenkung und so nem Kram aussieht. Bin da leider noch was zu grün hinter den Ohren...

Könnt ihr mir helfen?Was meint ihr, wie man sich da am besten verhält dass für alle oder zumindest den größten Teil der Familie eine Lösung gefunden wird?

Liebe Grüße

George