Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Keine Ausbildung wegen Behinderung

  1. #1
    Unregistriert
    Gast Avatar von Unregistriert

    Keine Ausbildung wegen Behinderung

    Aufgrund meiner Behinderung schaffe ich es einfach nicht eine Ausbildung zu beenden.

    Ich habe meine erste Ausbildung 2009 ein halbes Jahr lang gemacht und wurde dann gekündigt.
    2011 - 2013 ähnliche Ausbildung im selben Betrieb (Krankenhaus) und ich wurde wieder gekündigt.
    Jetzt habe ich versucht das Abitur hinzukriegen und ich habe es nicht geschafft.

    Daher habe ich mir überlegt, dass ich evtl. als Ausgleich in der Familie sowas wie Hausfrau bei meiner Mutter mache.
    Heißt, sie geht arbeiten und ich schmeiße eben den Haushalt. (Außer Einkaufen)

    Will hier auch nicht groß die Kündigungen besprechen.

    Will nur wissen, ob meine Entscheidung so annehmbar sei.

  2. #2
    Säule der Foren Avatar von blaustern
    Tetris Champion! Simon Champion!
    Registriert seit
    21.1.08 - 19:52
    Beiträge
    6.258
    Thanks
    87
    Thanked 232 Times in 197 Posts

    AW: Keine Ausbildung wegen Behinderung

    Als "Hausfrau" bei deiner Mutter solltest du dir deine Perspektive überlegen. Hier wirst du in keinem Arbeitsverhältnis stehen, was dir weder Lohn noch Sozialleistungen bringen wird.
    Klar ist das erst einmal eine Alternative als zu Hause nichts zu tun. Jedoch die Zukunft wird es nicht sein.

    Hast du schon einmal Kontakt mit der Arbeitsagentur aufgenommen? Hier gibt es Unterstützung in Form von Eingliederungsmaßnahme für Behinderte. Auch das Integrationsamt ist hierfür eine gute Adresse. Diese helfen dir, über die Ausrüstung des Arbeitsplatzes, einen Job auszuüben bzw. eine Ausbildung erfolgreich abzuschließen..
    Wer meint der irrt nie, der irrt.

  3. #3
    Unregistriert
    Gast Avatar von Unregistriert

    AW: Keine Ausbildung wegen Behinderung

    Ja, das habe ich. Warte derzeit auf Rückmeldung.

    Allerdings haben die das vor fast 10 Jahren auch nicht hinbekommen.
    PS: Eingliederungsmaßnahme heißt nicht Arbeitsvermittlung.
    Und bevor wir dahin kommen, muss ich sowieso erstmal eine Ausbildung abschließen.
    Diese wird auch nicht zwingend durch eine Eingliederungsmaßnahme vermittelt.

    Folge: Eingliederungsmaßnahme, weitere Eingliederungsmaßnahme, weitere Eingliederungsmaßnahme... und irgendwann hat man dann eine 25-jährige Frau ohne Ausbildung.

    Smart? Not really.

    Das Hausfrau kein Arbeitsverhältnis ist, weiß ich selber.
    Für ein Arbeitsverhältnis ist ein Arbeitsvertrag notwendig. Alles andere ist entweder Schwarzarbeit oder keine Arbeit im juristischen Sinne.

    Sozialleistungen mein lieber Blaustern stehen mir allerdings trotzdem zu, wenn der Bedarf dazu besteht.
    Das war Nonsense, was du da schreibst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •