Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Wrestler tötet seine Familie und dann sich selbst.

  1. #1
    Auch Unregistriert genannt Avatar von BIG!

    Registriert seit
    29.3.03 - 16:34
    Beiträge
    566
    Thanks
    26
    Thanked 14 Times in 13 Posts

    Wrestler tötet seine Familie und dann sich selbst.

    Er war ein Star der Wrestling-Szene, 2004 wurde er Weltmeister in der Schwergewichtsklasse, jetzt erschüttert der Kanadier Chris Benoit seine Fans mit einer unverständlichen Gewalttat: Erst erdosselte er seine Frau, erstickte seinen siebenjährigen Sohn und, nachdem er eine Bibel auf die leblosen Körper gelegt hat, erhängte sich an einem Kraftgerät im Anwesen der Familie in Fayetteville im US-Bundesstaat Georgia.
    Das Motiv war zunächste unklar. Benoit hinterließ keinen Abschiedsbrief. Da Beamte Anabolika in dem Haus fanden, untersucht die Polizei nun, ob Benoit durch die Bodybuilder-Droge möglicherweise enthemmt war. Anabolika können Paranoia, Depressionen aber auch Anfälle von Aggression auslösen.
    Die Umstände der Tat gaben den Behörden zunächst Rätsel auf: Staatsanwalt Scott Ballard zufolge war die Frau bereits am Freitag und das Kind dann in der Nacht zum Sonntag getötet worden. Chris Benoit habe sich wenige Stunden nach dem Tod seines Sohnes das Leben genommen.
    Benoit und seine Frau Nancy, die als Wrestling-Managerin arbeitete, galten als glückliches Paar. Dennoch wollte sie im Jahr 2003 offenbar die Scheidung und begründete dies unter anderem mit seinem grausamen Verhalten. Als sie starb, war sie an Händen und Füßen gefesselt und blutete am Kopf. Am Körper des Kindes fand man bei der Obduktion Einstichspuren. Laut Staatsanwalt hätten die Eltern ihrem Sohn, den sie für unterentwickelt hielten, Wachstumshormone gespritzt.
    Freunde und Kollegen waren hellhörig geworden, als sie verworrene SMS von Benoit erhielten. Die Nachricht, wo er zu finden sei, sprach er auf die Mailbox des Handys seiner verstorbenen Frau. Einem Kollegen hatte der Wrestler vorher am Telefon gesagt, Frau und Sohn hätten eine Lebensmittelvergiftung. Danach war Benoit nicht für einen am Samstag geplanten Auftritt erschienen. Freunde alarmierten schließlich die Polizei, die die Toten dann am Montag fand.

    ----------------

    Boah, als ich das las, ging es wieder mit mir durch. Ich bin schon seit ich 13 bin Wrestling-Fan. Erst Guierro und nun Chris Benoit. Irgendwie scheint das WWE-Business doch dreckikger zu sein als man vermutet....
    Wenn ich mal eine Weile nicht online bin, dann liegt es daran, dass ich kein Internet habe. Da unser Hamster wiedermal das WLAN druchgenagt hat.....


  2. #2
    Burhanovic
    Gast Avatar von Burhanovic

    AW: Wrestler tötet seine Familie und dann sich selbst.

    voll scheiße das Chris Benoit jetzt tot ist der war ein hammer wrestler

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •