Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Kinofilme legal laden?

  1. #1
    Säule der Foren Avatar von Batschi

    Registriert seit
    3.12.03 - 20:05
    Beiträge
    7.690
    Thanks
    5
    Thanked 7 Times in 4 Posts

    Kinofilme legal laden?

    Hollywood Downloads
    Ich hab diesen Link mal per Mail bekommen,ist hier ein Haken bei der Sache?

  2. #2
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 22:46
    Beiträge
    28.992
    Thanks
    480
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    AW: Kinofilme legal laden?

    Meist sind solche Angebote nicht legal und wenn doch haben sie vil. 3-4 Top Filme und der rest ist Müll oder muss extra bezahlt werden.
    Zumal ne deutsche Seite auf einer .com Domain ist meist schon ein starkes indiz für illegalität....
    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  3. #3
    Merkels Bester... Avatar von Noone

    Registriert seit
    12.6.07 - 10:35
    Beiträge
    862
    Thanks
    5
    Thanked 10 Times in 9 Posts

    Daumen runter AW: Kinofilme legal laden?

    Mitglied werden

    1 Tag - Testzugang€ 5,--
    30 Tage€ 29,-
    Jahreszugang€ 99,-


    100% illegal, da sind einige Filme im Angebot, die sich noch in der Kinoauswertung befinden.

    Der Betreiber wird wohl bald im Knast hocken...
    Wenn Du eine Frau bist, sende einfach eine SMS an 04711, wenn Du ein Mann bist, bist Du keiner ...

  4. #4
    gamerphil
    Gast Avatar von gamerphil

    AW: Kinofilme legal laden?

    ich bin dafür dass das ma big john prüft de rhat doch davon ahnung (oder?)^^

  5. #5
    BigJohn
    Gast Avatar von BigJohn

    AW: Kinofilme legal laden?

    Zitat Zitat von gamerphil Beitrag anzeigen
    ich bin dafür dass das ma big john prüft de rhat doch davon ahnung (oder?)^^
    Zuviel der Ehre.
    Ich habe zwar einige Ahnung von "Recht", bin aber kein Garant dafür, dass es auch genauso eintreffen kann oder muss.

    Ich suche ein solches Angebot nach allen möglichen negativen Punkten ab, zeige sie auf und lege sie so aus, wie man es im allerschlimmsten Fall machen könnte.

    Das heißt:
    Ich beschreibe immer die schlimmsten aller Möglichkeiten.
    Wenn es diese schlimmen Möglichkeiten gibt, sollte man sich auch darauf vorbereiten und auch damit rechnen.
    Finde ich aber nix......
    naja.... dann...


    OK ich versuche nachher einmal "Schwachpunkte" zu finden, die noch nicht angesprochen wurden.
    Mal schaun.. jetzt aber schnell noch raus... Eis essen gehen.. *schleck*

  6. #6
    BigJohn
    Gast Avatar von BigJohn

    AW: Kinofilme legal laden?

    Ok ich fang dann mal an:
    fficeffice" />>>
    Erst mal unsortierte „Erkenntnisse“...
    >>
    Übertragungsrate:
    Es wird eine „Standard-Übertragungsrate“ von 549 KBsec angegeben.. das würde also einer DSL 6000 entsprechen.. wenn ich richtig geschätzt habe...
    Als „Standard“ ist das schon recht hoch gegriffen....
    >>
    Filmauswahl:
    Es gibt zwar 16 Kategorien aber nur 162 Filme.
    Ein einziger Monatszugang würde also reichen um den gesamten Pool zu laden...
    Allein von den Downloadzahlen kann man sehen, dass von den letzten 8 Filmen nur 2 A-Movies waren.
    Sowohl die Anzahl der Filme als auch die (geschätzte) Anzahl von gefragten Filmen ist zu gering um ein solches Abo zu rechtfertigen.
    >>
    Zu den „häufigsten Downloads“ werden schon Filme gezählt, die nur 14 Mal abgerufen wurden.
    >>
    >>
    Anmeldung:
    obwohl man ein 1 Tages-Test-Abo beantragt, erhält man (bei Kartenzahlung) nur die Wahl zwischen 30-Tages für 29€ und Jahres-Mitgliedschaft für 99 €.
    Verlängerung um jeweils den gleichen Zeitraum
    Nur über Telepay ist auch das 1-Tages-Test-Abo zu benutzen.
    >>
    Habe mich bis zu den Kreditkartendaten vorgetippt.
    >>
    Nirgendwo habe ich Vertragsbedingungen oder ähnliches gefunden.
    Die Kreditkarten werden über eine österreichische Firma abgerechnet. Die Telepay-Möglichkeit (über Telefon) wird von einer Firma aus Liechtenstein abgerechnet.
    >>
    >>
    Datensicherheit:
    Die Kreditkartendaten werden mit einem 128 bit-Schlüssel verschlüsselt. Die Zugangsdaten erhält man dann aber per „einfacher“ E-Mail
    >>
    Seitenbetreiber:
    Habe über ripe und arin versucht, den Seitenbetreiber ausfindig zu machen. Keine Treffer.
    >>
    >>
    Zusatzangebot:
    Sollte jemand übrigens Interesse an dem „XXX-Sortiment“ haben....
    Das ist nicht im Preis inbegriffen. Dort öffnet sich dann eine andere Seite bei der man sich erneut anmelden (und bezahlen) darf.
    >>
    >>
    Meine eigene Schlussfolgerung aus diesen Daten:>>
    Der Seitenbetreiber bietet wenige Filme an und hat auch wenige Kunden.
    Dadurch, dass keine Kontaktdaten zu ersehen sind, kann man einen abgeschlossenen Vertrag auch nicht kündigen.
    Gerade bei Kreditkartenzahlung ist das aber sehr wichtig.
    >>
    Wer mir nicht sagt, wer er ist (und sich versteckt), dann aber im schlimmsten Fall über mein Kreditkartenkonto jederzeit Zugriff auf mein Bankkonto hat, ist kein vertrauenswürdiger Vertragspartner.
    >>
    Das Angebot als Solches ist für Nutzer aus Deutschland auf jeden Fall illegal.>>
    >>
    Die zugesicherte Anonymität ist eine Farce, da sowohl Kreditkartendaten als auch Telefonabrechnungen ohne Probleme zurück zu verfolgen sind.
    Es gibt kein Bankgeheimnis in Deutschland und auch die Telefonanbieter müssen die Verbindungsdaten speichern.
    >>
    Finger weg !
    Mit Betrug und Strafverfolgung ist zu rechnen.>>

    Alternativen gibt es leider nur durch pay-per-view-Angebote.. die entsprechend teuer sind.
    Es gibt aber auch Online-Videotheken, die Filme im Abo zusenden. Man erspart sich dann die Lauferei zu Videotheken, hat auch keine weiteren Kosten, da die Portokosten in der Regel enthalten sind.

  7. #7
    Merkels Bester... Avatar von Noone

    Registriert seit
    12.6.07 - 10:35
    Beiträge
    862
    Thanks
    5
    Thanked 10 Times in 9 Posts

    Daumen runter AW: Kinofilme legal laden?

    Habe das mal der GVU - Startseite gemeldet...
    Wenn Du eine Frau bist, sende einfach eine SMS an 04711, wenn Du ein Mann bist, bist Du keiner ...

  8. #8
    Säule der Foren Avatar von Batschi

    Registriert seit
    3.12.03 - 20:05
    Beiträge
    7.690
    Thanks
    5
    Thanked 7 Times in 4 Posts

    AW: Kinofilme legal laden?

    Big John was Du alles da gefunden hast ist ja genial!Ein Danke Button war das mir wert!

  9. #9
    one
    Gast Avatar von one

    AW: Kinofilme legal laden?

    Alleine das fehlende Impressum sollte einem zu denken geben.

    Auf keinen Fall sollte man illegale Angebote wahr nehmen, bei denen man zahlen muss. Man fällt da schnell aufs Maul.

    Finger weg und gut ist.

    Alleine die Routenverfolgung spricht ja für sich:

    Routenverfolgung zu hollywood-downloads.com [217.19.39.133] über maximal 30 Abs
    chnitte:

    1 <1 ms <1 ms <1 ms speedport.ip [192.168.2.1]
    2 41 ms 41 ms 41 ms 217.0.116.168
    3 42 ms 41 ms 41 ms 217.0.74.210
    4 48 ms 100 ms 47 ms f-ea5.F.DE.net.DTAG.DE [62.154.16.161]
    5 47 ms 47 ms 47 ms Te-4-4.car2.Frankfurt1.Level3.net [4.68.110.253]

    6 47 ms 48 ms 48 ms ge-10-2.ipcolo1.Frankfurt1.Level3.net [4.68.118.
    137]
    7 70 ms 68 ms 63 ms 212.162.1.131
    8 70 ms 68 ms 73 ms atm-550-stm4.cr1.aegidi.onstage.net [217.19.34.2
    9]
    9 72 ms 78 ms 72 ms atm1-4-69.cr1.iod.at [217.19.34.186]
    10 75 ms 75 ms 75 ms 217.19.39.133

    Ablaufverfolgung beendet.
    Die dot-com Addy gaukelt auch nur amiland vor, mehr nicht.

    Die Behörden aus AUT und Deutschland arbeiten gut zusammen, was Strafverfolgung angeht.

  10. #10
    Noch neu Avatar von bahal

    Registriert seit
    1.6.11 - 17:21
    Beiträge
    1
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    AW: Kinofilme legal laden?

    Der Kostenlose Download von Filmen ist meistens Iillegal und auch das Weiter verbreiten von Kinofilmen ist illegal, wenn es sich um eine Mit gefilmte version handelt. Wenn es sich dabei jetzt jedoch um eine Original Version handelt könnte es anders sein.Aber man kann davon ausgehen das es sich bei Aktuellen Kinofilme die im Internet auftauchen um illegale aufnahmen handelt.
    Wer sichergehen möchte das er eine legale Seite besucht der sollte darauf achten das die Seite aus Amerika kommt oder aus Europa und das der Sitz der Firma/ Betreiber der Seite auch im selben Land sitzen in dem auch die Seite gehostet wird, das steht im Impressum einer Seite das sollte man am unteren Rand finden.
    Legale Seiten auf denen man sich Filme anschauen kann sind Seiten wie Youtube oder MYvideo zwar werden dort auch Sachen illegal hoch geladen aber wenn dies geschieht wir der Inhalt geblockt oder gelöscht, weiter legale seien sind Maxdome oder Hulu. Wer weitere Seiten sucht auf denen man sich kostenlos Filme anschauen kann der Schaut mal hier news.preisgenau.de/kostenlos-10000-filme-gucken-online-und-ohne-download-1681.html

  11. #11
    Hat Durchblick Avatar von flyingapi

    Registriert seit
    28.8.11 - 21:04
    Beiträge
    91
    Thanks
    20
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    AW: Kinofilme legal laden?

    Einfache Antwort: MaxDome
    You'll never walk alone

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •