Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Testbericht und Technische Daten Nokia 7200

  1. #1
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 23:46
    Beiträge
    29.012
    Thanks
    481
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    Idee Testbericht und Technische Daten Nokia 7200

    Testbericht und Technische Daten Nokia 7200



    Fashion, die einem gefallen muss: Nokia 7200 mit großer Klappe













    Plus am Nokia 7200: Datenfunktionen, HSCSD, Radio und DigiCam



    Minus am Nokia 7200: kein Triband-Handy, kein Bluethooth





    Über das Design des Nokia 7200 lässt sich streiten, denn Design ist nun einmal Geschmackssache. Fest steht: Das Nokia 7200, Fashion Phone des finnischen Herstellers geht mit vielen Datenfunktionen und E-Mail-Client an den Start. Mit dem Nokia 7200 setzen die Nokianer diesmal eher auf dezente Farbtöne und geben zur Abwechslung dem Nokia 7200 Wechselcover in Stoffmaterial mit.



    Aber dafür besitzt das Nokia unübersehbare innere Werte:

    Das Nokia 7200 verfügt über eine integrierte Digicam, die Bilder in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) und auch kleine Videoclips aufnehmen kann. Die Länge ist durch die Maximalgröße von 94 Kilobyte beschränkt, was einer Clip-Länge von zehn bis 15 Sekunden entspricht. Die Foto-Bzw. Bild-Qualität des Nokia 7200 ist weder schlecht noch herausragend. Im Nachtmodus auch bei schlechten Lichtverhältnissen kann man mit dem Nokia 7200 mal ein Bildchen knipsen, was aber dementsprechend ausfällt. Hier verspricht Nokia scheinbar doch etwas zu viel.



    Bei den MMS-Funktionen ist das Nokia 7200 ordentlich ausgestattet: der im Nokia 7200 eingebaute Speicher reicht bis zu 100 Kilobyte, die mit Videos, Fotos, Animationen, Texte und Audio-Dateien erst einmal gefüllt sein wollen. Da das Nokia 7200 auch SMIL (Synchronized Multimedia Integration Language) unterstützt, ist für den kreativen Input ebenfalls gesorgt: mit dem Nokia 7200 kann man kleine Dia-Shows mit mehreren Fotos, Texten und Sounds basteln.



    Wer unterwegs E-Mails abrufen will, kann dies mit dem Nokia 7200 auch ohne Problem. Doch reicht der integrierte E-Mail-Client professionellen Ansprüchen aufgrund der der maximalen 30 KByte leider nicht aus; Anhänge gehen da mit dem Nokia 7200 verloren.



    Für gute Laune sorgen beim Nokia 7200 die mehrstimmigen Midi-Klingeltöne sowie ein eingebauter UKW-Empfänger inklusive Stereo-Headset, so dass man überall Radio hören kann. Vermisst am Nokia 7200 habe ich die Triband-Technologie. Wer öfter in Übersee unterwegs ist, sollte sich besser nach einem anderen Modell umschauen. Ebenfalls erstaunt hat mich, dass Nokia mit dem 7200 auf Bluetooth verzichtet hat.



    Bei der restlichen Ausstattung zeigt sich das Nokia 7200 hingegen wieder von seiner besten Seite: Ein WAP-Browser mit xHTML und Wireless TCP/IP-Unterstützung ist an Bord des Nokia 7200. Über den Infrarot-Port oder ein optionales USB-Kabel lässt sich das Nokia 7200 mit einem PC verbinden. Und Online rast das Nokia 7200 per Datenturbo, GPRS (max. 53,6 kbit/s), HSCSD (max. 43,2 kbit/s) oder EDGE (max. 177,6 kbit/s) mit unglaublicher Geschwindigkeit.



    Verglichen mit den brandneuen asiatischen Klapp-Handys ist das Nokia 7200 mit 86 x 50 x 26 Millimetern und 115 Gramm recht groß und schwer, liegt aber bequem in der Hand. Das kontrastreiche TFT-Display des Nokia 7200 zeigt 128 x 128 Pixel in 65.536 Farben und besticht im Kameramodus durch schnellen Bildaufbau. Dass das Nokia 7200 überraschend groß ausfällt, vergisst man schnell wieder, denn es fühlt sich richtig gut an, auch dank der Stoff-Cover.



    Das Nokia 7200 hält im Stand-by-Betrieb unter optimalen Bedingungen über zwölf Tage durch, die Sprechzeit liegt bei maximal fünf Stunden, sofern keine anderen Anwendungen parallel laufen. Die Verarbeitung des Nokia 7200 ist gelungen und, abgesehen von der Beleuchtung, lässt sich über Menünavigation und Bedienung per Tastatur inklusive Fünf-Wege-Steuerknopf nichts Negatives sagen.



    Der Fünf-Wege-Joystick des Nokia 7200 lässt sich prima bedienen und besitzt – wie auch die übrigen Zifferntasten – einen perfekten Druckpunkt. Die Tasten am Nokia 7200 sind überraschend groß und lassen sich auch blind bedienen. Das gleicht unter Umständen die mangelhafte Tastaturbeleuchtung wieder aus.





    Fazit:



    Alles in allem bin ich begeistert von den technischen Möglichkeiten; das Nokia 7200 eröffnet in der Tat einen neuen Horizont in Sachen Multmedia-Messaging und vereint die high-tech-Technologie mit einem eigenwilligen Design. Ich kann das Nokia 7200 daher nur empfehlen, es bringt Abwechslung in die fade Handylandschaft.







    Bewertung des Nokia 7200:





    Technische Features: +++

    Empfangs-und Sendeleistung: +++

    Bedienerfreundlichkeit: ++++

    Standby-Zeit: +++

    Design: +++

    Bedienungsanleitung: +++

    Preis-/Leistungsverhältnis: +++

    Gesamtergebnis: +++



    ++++/ausgezeichnet, +++/gut, ++ befriedigend, +/nicht zufriedenstellend









    Alle Texte, Bilder und sonstige Daten © 2003 Universal Boards GmbH & Co KG.


    Vervielfältigung, d.h. auch Kopieren zu eigenen Zwecken und Verbreitung


    ohne Zustimmung der Universal Boards GmbH & Co KG werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.


    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  • #2
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 23:46
    Beiträge
    29.012
    Thanks
    481
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    Technische Daten Nokia 7200

    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  • Thema geschlossen

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Ja
    • Themen beantworten: Ja
    • Anhänge hochladen: Ja
    • Beiträge bearbeiten: Ja
    •