Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: THC und Autofahren

  1. #1
    ApoGo
    Gast Avatar von ApoGo

    THC und Autofahren

    Hi! Und zwar: Ich hab bald Musterung und da ich weder Bund noch Zivi machen will... möcht ich mich 2 wochen lang voll zu kiffen damit möglichst viel Thc in meinem blut nachgewiesen werden kann und ich T5 bekomme...

    jetzt ist meine Frage: da thc ja bis zu 3 monate nachgewiesen werden kann ist meine Frage.. darf ich dann trozdem auto fahren, also wenn ich nicht bekifft bin, bzw gilt konsum von vor 2 wochen genau so als konsum wie wenn ichs kurz vor der fahrt konsumiert hab?

    weil wenn ich ja net kiffe wenn ich fahren will dann bin ich ja net breit.. trozdem kann es ja nachgewiesen werden, also heißt das jetzt ich darf fahren oder ich muss 3 monate warten bis das nicht mehr nachweis bar ist?



    Lustige sache Würd mich über eine antwort freuen!

  2. #2
    irgendwer Avatar von Fire

    Registriert seit
    1.12.07 - 14:50
    Beiträge
    2.163
    Thanks
    89
    Thanked 162 Times in 140 Posts

    AW: THC und Autofahren

    Wenn du nicht zum Bund willst, deine Sache. Wie du das anstellst, ist auch deine Sache, aber das was du da schreibst
    Lustige sache Würd mich über eine antwort freuen
    ist garnicht lustig, sondern schon Strafbar!!! Denke mal an die anderen Leute im Straßenverkehr, die du damit gefährtest!!! Wenn du dir der Konzeqenzen nicht bewußt bist, wir helfen dir da weiter..........
    Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer.

  3. #3
    a.k.a. h4CkfR3sSe Avatar von supErficial

    Registriert seit
    22.10.06 - 15:54
    Beiträge
    730
    Thanks
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    AW: THC und Autofahren

    die sache ist ein bisschen kompliziert. wenn du dich bei der musterung zukiffen willst, dann kommt es auf die entscheidung des arztes an. es gibt manche, die dich sofort ausmustern. und es gibt welche, die dir gleich ne überweisung zum psychotherapeuten ausschreiben und dich nach 3-6 monaten nochmal sehen wollen. dieses spiel geht dann solange, bis sie keine lust mehr auf dich haben.

    zum autofahren: wenn du grade erst einen geraucht hast, haste arschkarte. sollte das rauchen aber schon mehr als 2 wochen her sein, einfach urin-/wischtest verweigern. diese tests sind keine pflicht. die grünen nehmen dich dann aber mit aufs revier. der dortige bluttest sollte sich nach wenigen tagen aber für dich entscheiden und negativ sein. die abbauzeiten findet man überall im internet. bei usern, die so etwas nur ausprobieren oder gelegentlich machen, ist meist nach 48h schon nix mehr IM BLUT zu finden. die junkies unter euch werden damit manchmal wochenlang belastet, auch im blut.
    ICH GEBE ÜBER PM KEINEN SUPPORT MEHR





  4. #4
    ApoGo
    Gast Avatar von ApoGo

    AW: THC und Autofahren

    Danke für die Antwort, klar weiß ich das es strafbar ist bekifft zu fahren.. mit lustige sache meinte ich eigentlich das ich mich zu kiffen muss dass ich nicht dienst machen muss.. naja wie auch immer.. ich weiss schon das ich nich bekifft fahrn darf...

    aber wenn das nach 48h nich mehr nachgewiesen werden kann.. kann ich ja nur gewinnen.. danke für die infos

  5. #5
    a.k.a. h4CkfR3sSe Avatar von supErficial

    Registriert seit
    22.10.06 - 15:54
    Beiträge
    730
    Thanks
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    AW: THC und Autofahren

    allerdings nur im blut. d.h. du musst die anderen tests vor ort verweigern. die sind vor gericht zwar nicht verwendbar, allerdings meldet die polizei auch nur den verdacht an die führerscheinzulassungsstelle. wenn du mehrmals verdächtigt wirst oder du mit drogen eine straftat begehst, ist die zulassungsstelle in der lage, der den führerschein zu entziehen. du darfst dich auf die 48h aber nicht verlassen. das ist von droge zu droge unterschiedlich und bei thc weiß ich das nicht so genau. außerdem gibt es auch von körper zu körper unterschiede. manche bauen synthetische drogen schon nach mehreren stunden ab, bei manchen sind sie tagelang noch im blut nachweisbar.
    ICH GEBE ÜBER PM KEINEN SUPPORT MEHR





  6. #6
    ...on the long way home! Avatar von sonne71

    Registriert seit
    9.2.04 - 20:55
    Beiträge
    6.584
    Thanks
    340
    Thanked 397 Times in 323 Posts

    AW: THC und Autofahren

    Alleine auf die Idee zu kommen Drogen zu nehmen um nicht zum Bund zu müssen klingt schon völlig bekifft!!!

    Sorry, aber bist Du Dir dessen bewusst was Du da machen willst? Das Dir und Deinem Leben ganz andere Konsequenzen drohen als nur nicht zum Bund zu müssen?

    Informiere Dich doch erst mal über Drogen und ihre Auswirkungen bevor Du diese absolute Schnapsidee umsetzt!!!
    Ich werde immer laut durch's Leben ziehn,
    jeden Tag in jedem Jahr
    und wenn ich wirklich einmal anders bin,
    ist mir das heute noch scheißegal!

  7. #7
    ApoGo
    Gast Avatar von ApoGo

    AW: THC und Autofahren

    naja ich sags mal so.. solang ich während dem fahren nicht bekifft bin kann mir gar niemand was enziehen ... oder??

  8. #8
    ...on the long way home! Avatar von sonne71

    Registriert seit
    9.2.04 - 20:55
    Beiträge
    6.584
    Thanks
    340
    Thanked 397 Times in 323 Posts

    AW: THC und Autofahren

    Und ich sag mal so: Solange Du diese Einstellung hast, weiss ich sicher, das Du nix über Drogen und besonders über ihre Auswirkungen weisst!
    Ich werde immer laut durch's Leben ziehn,
    jeden Tag in jedem Jahr
    und wenn ich wirklich einmal anders bin,
    ist mir das heute noch scheißegal!

  9. #9
    a.k.a. h4CkfR3sSe Avatar von supErficial

    Registriert seit
    22.10.06 - 15:54
    Beiträge
    730
    Thanks
    0
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    AW: THC und Autofahren

    ich denke mal, dass fast jeder, der drogen nimmt, sich mit dem thema sucht und sowas auseinandersetzt. jeder weiß, dass es strafbar ist bla bla...
    allerdings sollte man es nicht überbewerten, wenn jmd mal eine tüte raucht. ich mag nämlich bezweifeln, dass ein kettenraucher oder alkoholiker gesünder lebt. illegal ist das zeug nur, weil es als einstiegsdroge gilt (abgesehen davon, dass es in vielen längern garnicht illegal ist). ich kenne so viele, die mal probiert haben oder es eine zeitlang genossen haben. von denen raucht jetzt keiner mehr joints oder ist abhängig. da diese drogen psychische abhängigkeit bewirken (KÖNNEN!!), werden sie erst gefährlich, wenn es persönliche probleme gibt, die dann damit aus den weg geräumt werden sollen.

    ich möchte hier nicht als fürsprecher der drogen gelten, aber ich weiß, wovon ich spreche, da ich an mehreren seminaren für suchtprävention erfolgreich teilgenommen habe und dies auch praktiziere.
    wenn man jeden kiffer anprangern würde, dann käme man vor lauter arbeit garnicht mehr zur ruhe.
    ICH GEBE ÜBER PM KEINEN SUPPORT MEHR





  10. #10
    ...on the long way home! Avatar von sonne71

    Registriert seit
    9.2.04 - 20:55
    Beiträge
    6.584
    Thanks
    340
    Thanked 397 Times in 323 Posts

    AW: THC und Autofahren

    Zunächstmal: Ich stelle niemanden an den Pranger, das Recht habe ich überhaupt nicht!!!

    Aber wenn jemand sich derart verantwortungslos dem Thema Drogen widmet ("ich kiffe 14 Tage, dann muss ich nicht zum Bund") dann werde ich das demjenigen auch genauso mitteilen. Denn Du darfst in aller Ruhe davon ausgehen, das ApoGo sehr wenig Seminare zum Thema Drogenprävention besucht hat

    Um Alkohol und Zigaretten ging es bisher in diesem Thema nicht, können wir aber gerne ändern *g*
    Wer Zigaretten raucht, weiss das er sich schadet, er ist selbst dafür verantwortlich. Das wichtige daran ist: Es hat keine bewusstseinsveränderte Wirkung und führt deswegen (in der Regel) nicht zur Gefährdung anderer Menschen im Strassenverkehr.

    Beim Alkohol bin ich Befürworter der 0,00 Promille-Grenze - von mir aus kann Fusel komplett verboten werden. Ich kenne furchtbar viele Menschen, deren Leben durch Alkohol zerstört wurde und es ist eine Schande das er in jedem Supermarkt frei verkäuflich ist!

    Ich werde auch niemanden der in seinem Leben mal ´ne Tüte geraucht hat zum Junkie erklären - keine Panik! Jeder probiert vielleicht mal was aus, das ist völlig klar. Ich weiss auch das es Länder gibt in denen es legal ist (bzw. der Besitz von "Eigenbedarf") oder eben auch zu medizinischen Zwecken (z.B. Schmerztherapie) eingesetzt wird und das ist für mich völlig in Ordnung. Leider habe ich durch meinen Beruf aber auch sehr viele sehr junge Leute gesehen, deren Leben durch Drogen zerstört wurde oder die Jahre verloren haben- viele haben "nur" gekifft....

    Ich gehe einfach mal davon aus, das Du ApoGo nicht persönlich kennst und deswegen - genauso wenig wie ich - seine psychische Stabilität beurteilen kannst...
    Ich werde immer laut durch's Leben ziehn,
    jeden Tag in jedem Jahr
    und wenn ich wirklich einmal anders bin,
    ist mir das heute noch scheißegal!

  11. #11
    ApoGo
    Gast Avatar von ApoGo

    AW: THC und Autofahren

    ich kenne mich mit drogen durchaus aus, habe vor ein, zwei jahren schon ein paar joints geraucht und bin nicht abhängig geworden.. weils mir ehrlich gesagt gar nich so geschmeckt hat bzw mich nicht gekickt hat.. es geht nur darum das ich diverse ziele hab im leben die ich möglichst schnell umsetzen will und ich mir dafür keine 9 Monate oder wie lang das dauert, leisten kann bzw. möchte. Da kommt mir die Idee bekifft zur Musterung sehr gelegen weil ich so denke: "kurz n joint = keine 9 Monate", das ist für mich ein zu gutes "angebot". die frage ist nur ob man es praktisch umsetzen kann und deswegen schreib ich euch an

  12. #12
    ...on the long way home! Avatar von sonne71

    Registriert seit
    9.2.04 - 20:55
    Beiträge
    6.584
    Thanks
    340
    Thanked 397 Times in 323 Posts

    AW: THC und Autofahren

    Habe ich das jetzt richtig verstanden? Du sagst Du kennst Dich mit Drogen aus weil Du sie konsumiert hast und nicht süchtig wurdest?

    Mir fällt echt nix mehr ein....
    Ich werde immer laut durch's Leben ziehn,
    jeden Tag in jedem Jahr
    und wenn ich wirklich einmal anders bin,
    ist mir das heute noch scheißegal!

  13. #13
    ApoGo
    Gast Avatar von ApoGo

    AW: THC und Autofahren

    1. ja 2. hab ich es mehr mals in der schule gelernt mit polizei referat usw.

  14. #14
    Unregistrierter Gast
    Gast Avatar von Unregistrierter Gast

    AW: THC und Autofahren

    is doch Ok was du da vor hast. die 9 monate kann man wirklich besser nutzen und ihr tut alle so als ob kiffen so schlimm sei.. mein gott

  15. #15
    Heidnischer Admin Avatar von senseman

    Registriert seit
    13.3.04 - 02:39
    Beiträge
    7.291
    Thanks
    155
    Thanked 442 Times in 362 Posts

    AW: THC und Autofahren

    wenn dir zum thema nix bessers einfällt einfach mal die fingerchen von der tastatur lassen wirkt wunder.
    erst wird sich mit drogen zugekippt und wenn man nicht weiter weiss muss die algemeinheit die zeche bezahlen ist eht toll so eine einstellung.
    Tauchen macht blöd und gleichgültig. Ist mir doch egal

    Hexenverbrennung
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert
    Ihre Kirche
    9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die 10`te summt das Lied von Halloween .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •