Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 84

Thema: Die Bilder des Propheten Mohammed

  1. #46
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 22:46
    Beiträge
    28.993
    Thanks
    480
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Zitat Zitat von flonaldo Beitrag anzeigen
    Hier vllt. nicht, aber hast du jemals einen Gottesdienst besucht, du gottverdammter Heide?
    Vor der Kanzel heranb die Srüche und von der seite her die Blicke, wenn man nicht im richtigen Moment die Hände faltet...
    Von islamischen fantikern will ich gar nicht erst anfangen
    Warum sollte ich einen Gottesdienst besuchen?
    Ich bin weder Christ noch Moslem noch glaub ich an einen Gott und an Heidi schon gar nicht
    Ein gläubiger Mensch bin ich aber gewiss
    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  2. #47
    losti
    Gast Avatar von losti

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Zitat Zitat von Alpha Beitrag anzeigen
    Ich glaube er meinte den Artikel hier und nicht den bei Wikipedia
    ich habe es eher so verstanden, als wenn er sowohl diesen strang, als auch den wiki-artikel meinte...warten wir einfach auf seine ausführung

  3. #48
    flonaldo
    Gast Avatar von flonaldo

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    adererseits: Die erstren Christen: Es gibt keinen Herrn außer Gott. Keiner hat das Recht mir vorzuschreiben, was ich zu tun und zu lassen habe, außer ihm. Und wenn ich durch die Hölle gehe, wenn ich elendlich verrecke im bittersten Winter nackt aus einer Insel aus Eis in der Tiber, ich werde mich nicht beugen, da kann kommen was will. Da hab ich Respekt vor.
    Aber es ist wie so oft: sobalb eine Mehrheit ihre Meinung einer Autorität in die Obhut gibt, wird sie verraten und verkauft, bis zur Unkenntlichkeit entstelllt und ins Gegenteil verkehrt.
    Es war einmal vor langer Zeit... da war Amerika ein Vorreiter in Bezug auf Meinungsfreiheit, Menschenrechten und Demokratie

  4. #49
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 22:46
    Beiträge
    28.993
    Thanks
    480
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Zitat Zitat von losti Beitrag anzeigen
    der buddhismus ist für mich auch noch eine glaubensrichtung mit der ich mich gerne mal intensiver beschäftigen möchte...das liegt zum großteil daran, dass es eine glaubensrichtung ist, die philosophie als lebendigen bestandteil inne hat. lebendig meine ich im zusammenhang, das sich der buddhismus auch weiterentwickelt-quasi mit der zeit geht, ohne ihre grundwerte die sowohl mit mensch und natur weitesgehend im einklang steht über bord zu werfen. das macht den buddhismus so interessant.
    Sieh es mal so.
    Religionen wie Islam und Christentum sind seit der Industriellen revolution langsam am sterben und nichts und niemand kann dieses sterben Aufhalten.
    Beide Religionen beruhen auf Dogmen aus alten schriften.
    Diese mögen mal Sinnvoll gewesen sein um soziales zusammensein zu ermöglichen. Doch die Menscheit wurde erwachsen sie lernte verantwortung selbst zu tragen. Je weiter sich die Menschheit entwickelt desto weniger lassen sich die Prinzipien des Korans oder der Bibel auf reale alltägliche Situationen Sinnvoll übertragen (Auser natürlich die der Menschlichkeit aber um nach diesen zu leben bedarf es nur verstand und keine Religion).
    Beide Religionen bauen auf einem starren unveränderlichen Prinzip auf das sich durch Koran und Biebel Manifestiert. Beiden Religionen ist es unmöglich zu sagen "wir schreinen den Koran und die Bibel um" und deswegen ist es unausweichlich das diese Religionen nicht die geringste überlebenschance haben.
    Freilich es kann noch hundert Jahre dauern oder länger aber sie werden verschwinden so oder so...
    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  5. #50
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 22:46
    Beiträge
    28.993
    Thanks
    480
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Zitat Zitat von flonaldo Beitrag anzeigen
    adererseits: Die erstren Christen: Es gibt keinen Herrn außer Gott. Keiner hat das Recht mir vorzuschreiben, was ich zu tun und zu lassen habe, außer ihm. Und wenn ich durch die Hölle gehe, wenn ich elendlich verrecke im bittersten Winter nackt aus einer Insel aus Eis in der Tiber, ich werde mich nicht beugen, da kann kommen was will.
    Du vergisst nur das diese Worte nur an Christen gerichtet wahren Beim Wikipedia Artikel geht es darum das Muslime nicht-Muslimen was vorschreiben wollen das ist was gänzlich anderes.
    Aber wie ich schon sagte die Christliche Kirche hat genau so fehler wie der Islam und beide haben auch ihre guten seiten sie schenken sich beide nicht sie sind sich in ihren Vorzügen und Fehlern sehr ähnlich
    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  6. #51
    losti
    Gast Avatar von losti

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    @alpha: genau das wollte ich mit meinem beitrag davor sagen. während das christentum und der islam sich nicht weiterentwickeln, erfährt der buddhismus immer neue einflüsse durch nachfolgende generationen, nimmt sie auf und verarbeitet sie - entwickelt sich also.
    deshalb sehe ich das ähnlich wie du, das christentum und islam wenig, bis keine überlebenschance haben. aber bis die menschheit soweit ist, zu verstehen, das nur der eigene verstand, vernunft und eigenständigkeit der schlüssel zur globalen kollektivität sind, werden noch viele jahre, wenn nicht jahrhunderte vergehen.

  7. #52
    flonaldo
    Gast Avatar von flonaldo

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Beide Religionen bauen auf einem starren unveränderlichen Prinzip auf das sich durch Koran und Biebel Manifestiert.
    Schuld daran hat aber nicht die religion sondern die schrift. was waren das nur für Zeiten, meinetwegen im antiken Griechenland, asl die Religion noch eine Art Seifenoper war
    Beiden Religionen ist es unmöglich zu sagen "wir schreinen den Koran und die Bibel um" und deswegen ist es unausweichlich das diese Religionen nicht die geringste überlebenschance haben.
    Die Realtität scheint aber anders zu sein. Die religionen sind im Vormarsch. Immer mehr Menschen äußern ernsthaft Zweifel an Darwins Theorien. Über 70% der amerikanischen Jugendlichen glauben an eine unsterbliche Seele, die durch weltliche Sünden (dazu gehört auch: Sex vor der Ehe!) befleckt werden kann. Die Kirchen füllen sich wieder. Der islamische Fundamentalismus übt nach wie vor eine große Faziniation aus. Sekten wie Jehovas Zeugen haben hohe Zuwachsraten.
    Hat die Aufklärung versagt? Ist dem Menschen die selbstverschuldete Unmündigkeit lieber als der eigenständige Gebrauch des Verstandes?

  8. #53
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 22:46
    Beiträge
    28.993
    Thanks
    480
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Zitat Zitat von losti Beitrag anzeigen
    ...werden noch viele jahre, wenn nicht jahrhunderte vergehen.
    Täusch dich nicht es gibt viele vorstellbare Szenarien (Leider meist sehr leidvolle) nach denen sich das Umdenken auch in nur 10.20 Jahren vollziehen könnte

    So auf die freischaltung eurer Beiträge und auf Antworten müsst ihr nun leider bis Morgen warten
    Ich hab ein im Grundgesetzt verbriftes Recht auf Schlaf der nicht durch religöse belange gestört werden darf
    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  9. #54
    losti
    Gast Avatar von losti

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Zitat Zitat von flonaldo Beitrag anzeigen


    Die Realtität scheint aber anders zu sein. Die religionen sind im Vormarsch. Immer mehr Menschen äußern ernsthaft Zweifel an Darwins Theorien. Über 70% der amerikanischen Jugendlichen glauben an eine unsterbliche Seele, die durch weltliche Sünden (dazu gehört auch: Sex vor der Ehe!) befleckt werden kann. Die Kirchen füllen sich wieder. Der islamische Fundamentalismus übt nach wie vor eine große Faziniation aus. Sekten wie Jehovas Zeugen haben hohe Zuwachsraten.
    Hat die Aufklärung versagt? Ist dem Menschen die selbstverschuldete Unmündigkeit lieber als der eigenständige Gebrauch des Verstandes?
    das was du hier ansprichst ist der effekt, der sich einstellt, wenn man sein volk verdummen läßt...die usa sind da vorreiter und das hat dort auch methode, denn: ein dummes volk stellt keine unangenehmen fragen und man kann es leicht im zaum halten und delegieren. jahr für jahr steigt der prozentsatz der analphabeten in den usa und das hat nichts damit zu tun, das die amis keinen bock mehr auf schule haben.
    jemand der des selbsständigen denkens und hinterfragens beraubt wurde bzw. ihm nie beigebracht wurde, wird zum "ja" sager. weil dieser mensch nun wenig kreative denkanstösse hat, besinnt er sich auf althergebrachtes...die weltreligionen.

    ich möchte dazu einen auszug aus Immanuel Kants hervorragende arbeiten zitieren:
    Immanuel Kant "Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?"



    Aufklärung ist
    der Ausgang des Menschen
    aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit.

    Unmündigkeit ist das Unvermögen,
    sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.
    Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit,
    wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes,
    sondern der Entschließung und des Mutes liegt,
    sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    Sapere aude!

    Habe Mut
    dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    ist also der Wahlspruch der Aufklärung.

    Faulheit und Feigheit sind die Ursachen,
    warum ein so großer Teil der Menschen,
    nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung frei gesprochen,
    dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben;
    und warum es Anderen so leicht wird,
    sich zu deren Vormündern aufzuwerfen.

    Es ist so bequem, unmündig zu sein.
    Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat,
    einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat,
    einen Arzt, der für mich die Diät beurteilt, u.s.w.,
    so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen.
    Ich habe nicht nötig zu denken,
    wenn ich nur bezahlen kann;
    andere werden das verdrießliche Geschäft schon für mich übernehmen.

    Daß der bei weitem größte Teil der Menschen
    (darunter das ganze schöne Geschlecht) den Schritt zur Mündigkeit,
    außer dem daß er beschwerlich ist, auch für sehr gefährlich halte:
    dafür sorgen schon jene Vormünder,
    die die Oberaufsicht über sie gütigst auf sich genommen haben.
    Nachdem sie ihr Hausvieh zuerst dumm gemacht haben und sorgfältig verhüteten,
    daß diese ruhigen Geschöpfe ja keinen Schritt außer dem Gängelwagen,
    darin sie sie einsperreten, wagen durften,
    so zeigen sie ihnen nachher die Gefahr,
    die ihnen drohet, wenn sie es versuchen allein zu gehen.
    Nun ist diese Gefahr zwar eben so groß nicht,
    denn sie würden durch einigemal Fallen wohl endlich gehen lernen;
    allein ein Beispiel von der Art macht doch schüchtern
    und schreckt gemeiniglich von allen ferneren Versuchen ab.

    Es ist also für jeden einzelnen Menschen schwer,
    sich aus der ihm beinahe zur Natur gewordenen Unmündigkeit herauszuarbeiten.
    Er hat sie sogar lieb gewonnen und ist vor der Hand wirklich unfähig,
    sich seines eigenen Verstandes zu bedienen,
    weil man ihn niemals den Versuch davon machen ließ.

    Satzungen und Formeln,
    diese mechanischen Werkzeuge eines vernünftigen Gebrauchs
    oder vielmehr Mißbrauchs seiner Naturgaben,
    sind die Fußschellen einer immerwährenden Unmündigkeit.

    Wer sie auch abwürfe,
    würde dennoch auch über den schmalesten Graben
    einen nur unsicheren Sprung tun,
    weil er zu dergleichen freier Bewegung nicht gewöhnt ist.

    Daher gibt es nur Wenige, denen es gelungen ist,
    durch eigene Bearbeitung ihres Geistes
    sich aus der Unmündigkeit heraus zu wickeln
    und dennoch einen sicheren Gang zu tun.

  10. #55
    flonaldo
    Gast Avatar von flonaldo

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Hm trotzdem, um jeden scheinbaren Einverständnis vorzubeugen und um das vorläufig letzte Wort zu haben:
    Ich bliebe dabei. Wenn ich bei in Wikipedia bspw. Che Guevarra für die Löschung eines Bildes plädiere, weil ich es für eine Fälschung halte ist das völlig legitim. In aller Regel reichen dort einige wenige (3-4) Benutzer, die sich gegen ein best. Bild aussprechen, um zu erreichen, daß es gelöscht wird. Daß du in diesem Fall selbst 90.000 nicht ernst nehmen willst ist überlst arrogant und verstößt gegen alle Kriterien der Gerechtigkeit und Gleichheit.

    wie auch immer
    lg

  11. #56
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 22:46
    Beiträge
    28.993
    Thanks
    480
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Zitat Zitat von flonaldo Beitrag anzeigen


    Die Realtität scheint aber anders zu sein. Die religionen sind im Vormarsch. Immer mehr Menschen äußern ernsthaft Zweifel an Darwins Theorien. Über 70% der amerikanischen Jugendlichen glauben an eine unsterbliche Seele, die durch weltliche Sünden (dazu gehört auch: Sex vor der Ehe!) befleckt werden kann. Die Kirchen füllen sich wieder. Der islamische Fundamentalismus übt nach wie vor eine große Faziniation aus. Sekten wie Jehovas Zeugen haben hohe Zuwachsraten.
    Sorry bitte aber glaubst du diesen (Die religionen sind im Vormarsch) Schwachsinn den die Kirchen verbreiten etwa?
    Das ist doch deren Milchmädchenrechnung auf die nur noch sehr wenige reinfallen.
    Das gegenteil ist nämlich nachweislich der Fall, das Interesse an den 2 großen Religionen sinkt seit 100 Jahren und in den letzten 10 jahren sogar dramatisch.

    Die Kirchen verschweigen das und sprechen nur davon das die Anzahl-Zahl der gläubigen steigt was ja auch stimmt.

    So jetzt bisst du verwirrt oder?
    Ich gebe zu die Zahl der gläubigen steigt und trotzdem lässt das interesse an den Kirchen nach?
    Wie soll den das gehen?

    Ich erkläre es dir mit einem Beispiel

    1. Stell dir vor es gibt eine Milliarde Menschen auf der Welt und 500 Millionen davon (also 50%) glauben an eine bestimmte Relligion.
    100 Jahre später gibt es 10 Milliarden Menschen und die zahl der Gläubigen stieg auf unglaubliche eine Milliarde!
    Toll denkst du 500 Millionen gläubige hinzugewonnen Toll!
    Die Religione wird immer belibter!
    FALSCH Sie hat nicht 500 Millionen Gläubige gewonnen sondern Faktisch 4. Milliarden gläubige verloren.
    Den vor 100 Jahren wahren nach dieser rechnung 50% aller Menschen anhänger dieser Religion nun sind es nur noch 10%!
    Das bedeutet obwohl diese Religioen an Gläubigen gewonnen hat hat sie an Artaktivität dramatisch verloren.
    Vor 100 Jahren Glaubte jeder zweite an diese Religion jetzt nur noch jeder fünfte.
    Und nur mit dem %Anteil der Gläubigen im Verhältniss zur Weltbefölkerung lässt sich eine Aussage machen ob die Kirchen zuwachs haben oder nicht und wenn du dir diese Zahlen ansiehst wirst du feststellen das den beiden Großen Kirchen die Gläubigen seit 100 Jahrn in scharen davonlaufen!
    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  12. #57
    flonaldo
    Gast Avatar von flonaldo

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Sorry bitte aber glaubst du diesen (Die religionen sind im Vormarsch) Schwachsinn den die Kirchen verbreiten etwa?
    Das ist doch deren Milchmädchenrechnung auf die nur noch sehr wenige reinfallen.
    So jetzt bisst du verwirrt oder? Ich erkläre es dir mit einem Beispiel
    Guten Morgen erstmal
    Kannst du mal diesen grokotzigen Unerton n bissle unterdrücken?
    Es kommt einfach darauf an, welche Jahre ich miteinander vergleiche. Nehm ich das Jahr 1908 und 2008, denke ich auch, daß ganz klar ein protzenualer Rückgang der Gläubigen zu verzeichen ist.
    Vergleiche ich aber die Jahre 1978 und 2008, stelle ich fest, daß wieder mehr Menschen (über genaue Zahle verfüge ich ebenso wie Du nehm ich mal an) sich zu einer Religion bekennen.
    Und wenn ich die Tendenzen im Amerika und der arabischen Welt angucke weiß ich nicht, wie du davon sprechen kannst, das den Kirchen
    die Gläubigen in scharen davonlaufen
    ...

  13. #58
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 22:46
    Beiträge
    28.993
    Thanks
    480
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Wenn du es für grokotzig hällst wenn man sich die Mühe macht dir etwas zu erklären...
    Nun ja bitte so bist du eben
    (Jeder andere hätte sich für die Hilfe bedankt)

    Nichts desto trotz ist deine vermutung falsch gerade zwischen 1978 und 2008 oder besser zwischen 1998 und 2008 war der rückgang am stärksten.

    Die Zahlen hierzu kannst du bei den jeweiligen Kirchen erfragen sowohl der Islam als auch die Christliche Kirche führen darüber genaue Statistiken
    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

  14. #59
    flonaldo
    Gast Avatar von flonaldo

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Nichts desto trotz ist deine vermutung falsch gerade zwischen 1978 und 2008 oder besser zwischen 1998 und 2008 war der rückgang am stärksten.
    Du hast Recht.
    Zumindest was Deutschland betrifft. Immer mehr treten aus der Kirche aus bzw. gar nicht erst ein. Offenbar täuscht hier mein Eindruck.
    Das bedeutet aber nicht, daß die Kirchen vom Aussterben betroffen sind. Folgendes Zitat dazu aus Wikipedia:
    In vielen europäischen Ländern ist es nach wie vor üblich, zumindest formell einer Religion anzugehören. Seit einigen Jahrzehnten, verstärkt seit dem Ende des letzten Jahrtausends wenden sich vor allem junge Menschen häufiger wieder institutionalisierten oder anderen religiösen Ausdrucksformen zu. Im Gegenzug zur Säkularisierung in Europa gewinnen, insbesondere Islam und Christentum aber auch der Buddhismus, in der übrigen Welt größere an Bedeutung. In den USA und Lateinamerika etwa stellt die Religion nach wie vor einen wichtigen Faktor dar. Im 20. Jahrhundert ist in Afrika der Einfluss des Christentums und des Islam erheblich gewachsen. In der arabischen Welt ist der Islam zunehmend das prägende Element der Gesellschaft. Auch in der China erlebt die Religion seit der Lockerung entsprechender Verbote wieder einen moderaten Aufschwung.
    Also ganz so einseitig, wie du es mit erhobenen zeigefinger darstellst ist es best. nicht...
    Irgendwo habe ich auch mal eine Umfrage gelesen, die besagt, daß wieder mehr junge Menschen sich zu einem Gott bekennen, auch wenn sie der Kirche eher skeptisch gegenüberstehen. Finde ich nur gerade nicht.

  15. #60
    Admin oder so... Avatar von Alpha

    Registriert seit
    24.5.02 - 22:46
    Beiträge
    28.993
    Thanks
    480
    Thanked 483 Times in 286 Posts

    AW: Die Bilder des Propheten Mohammed

    Zitat Zitat von flonaldo Beitrag anzeigen
    Hm trotzdem, um jeden scheinbaren Einverständnis vorzubeugen und um das vorläufig letzte Wort zu haben:
    Ich bliebe dabei. Wenn ich bei in Wikipedia bspw. Che Guevarra für die Löschung eines Bildes plädiere, weil ich es für eine Fälschung halte ist das völlig legitim. In aller Regel reichen dort einige wenige (3-4) Benutzer, die sich gegen ein best. Bild aussprechen, um zu erreichen, daß es gelöscht wird. Daß du in diesem Fall selbst 90.000 nicht ernst nehmen willst ist überlst arrogant und verstößt gegen alle .

    wie auch immer
    lg
    Ja ist klar
    Weil ich die 4 Milliarden Nicht-Muslime mehr ernst nehme deren Freiheit eingeschränkt werden soll als die 90.000 Muslime die die Freiheit von 4 Milliarden Menschen völlig ohne Berechtigung einschränken wollen bin ich übelst arogant und verstoße gegen alle Kriterien der Gerechtigkeit und Gleichheit.


    Weist du du hast ein derartig realitätsfremdes Weltbild das eine weitere Disskussion mit dir faktisch unmöglich ist und ich deswegen darauf verzichte.
    Ich möchte dich auch bitten von weiteren Postings abzusehen die für wohl fast alle Menschen in keinster weise nachvollziehbar sind. Wir wissen nun das du in deiner eigenen Welt lebst und du musst dies nicht näher und immer wieder erläutern.
    Ich habe nichts gegen kontroverse Meinungen aber wenn jemand immer wieder behauptet die Erde sei eine Scheibe wird es irgendwan langweilig und die ewig gleiche Leier wird zu Spam.
    Du hattes genug gelegenheit deine sicht der Welt darzustellen durch ewige widerholungen wird es nicht besser auserdem führst du damit den Thread vom eigentlichen Thema weg und verinderst somit für alle anderen User eine Sinnvolle auseinandersetzung mit dem eigentlichen Thema.
    Du kanst aber selbstverständlich in einem anderen Bereich des Forums einen Thread eröffnen und dort dein Weltbild erläutern und zur Disskussion stellen denn wir verbieten natürlich keine Meinungen solange sie an den passenden stellen geäusert werden kannst du hier jede Meinung vertreten die du willst
    You made my Day Alpha

    Zukünftiger Meister der Fußballbundesliga-Tipprunde 2013/2014

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •